Kategorie: Link zur Website

Zehn Reifen für vier Röllchen

Um pa-Behälter-Zustellfahrzeuge geht es in einem neuen Übersichtsartikel drüben auf der Website. Da hat die geschätzte Großserienindustrie schon so einigen Mist abgeliefert, und die Kleinserie ist auch nicht ganz perfekt. Aber man kann was draus machen.  Dazu dann — wie

That’s the way I Leig it

Na komm, ich hab mir drüben auf der Website jedes Leig-Wortspiel verkniffen, hier im Blog darf ich dann doch mal?  Jedenfalls gibt’s drüben eine neue Übersichtsseite zu den diversen Leig-Einheiten, die hier mehr oder weniger im Entstehen begriffen sind, bei

Einfachserie ehrenhalber: Der Märklin-G 10

Eifrigen Bloglesern ist er schon ein paarmal begegnet, der Märklin-G 10.  Jetzt hat er auch endlich seine eigene Seite bei Modellbahnfrokler. Viel Spaß damit!

Es tut sich was beim Selbstbau

Neinnein, nicht bei den Modellbahnfrokler-Autoren, wo denkt Ihr hin? Aber trotzdem habe ich mal die Artikel zum Smr 35 und zum SSt 06 ein wenig ergänzt nach all den Jahren (sechzehn waren’s beim SSt, ich bin noch ganz schockiert, wo

Nochmal zu pa-Behältern

Getreu dem Open-Source-Grundsatz „ship early, ship often“ werden ja Seiten bei Modellbahnfrokler nach ihrer Erstveröffentlichung meist länger und öfter bearbeitet als vorher. So auch die Grundlagenseite über pa-Behälter, auf der mittlerweile die Behälter-Tabelle, aus der sie einst (ähm … letzte

Liliput BTms 55: Hach ist das aufregend

Die Freude war groß vor Jahren, als Liliput den BTms 55 ankündigte. Immerhin ist dieser vierständige Behältertragwagen der mit Abstand häufigste Wagen für pa-Behälter bei der DB gewesen, und es gab als Modell davon nur eine Fleischmann-Nachbildung aus den 60er

Göttingen Süd in Nm

Über die Besprechung des Gartetalbahn-Buchs lernte ich Piers Milne kennen, der ihren Bahnhof Göttingen Süd nachbaut — in Nm, also in 1:160 auf Z-Gleisen! (Ja, das Vorbild ist in 750-mm-Spur, wissen wir. Egal!) Piers will darüber dann gelegentlich auch bei

Fast 50 Jahre Modellbahnentwicklung

Na huch, nach dem G 10-Vergleich Fleischmann 2013 gegen Röwa 1973 (oder so) neulich schon wieder so ein Thema. Völlig unabhängig entstanden. Komisch, wie es manchmal so kommt. Erinnert Ihr Euch noch an den hier? Das ist mein alter Roco-Einfachserie-Om

Modellkritik: G 10 von GFN und Röwa

Geplant war es nicht, aber irgendwie hat es sich so ergeben, daß der „neueste“ (räusper) G 10 auf dem H0-Markt, Fleischmann seiner mit den 4 Lade-/Lüftungsöffnungen je Seite … … sich die Modellkritik teilen mußte mit einem der ältesten, dem

Von Schietwedderoog nach Keg Harbor

Ulrich, der uns dankenswerter Weise seit Jahren immer wieder mit schönen Artikeln zum Anlagenbau versorgt, hat sich entschieden, seine norddeutsche Schietwedderooger Kleinbahn nicht fertig zu bauen. Stattdessen wendet er sich den nordamerikanischen Schmalspurbahnen zu und zeigt uns die fiktive Keg

Top