Kategorie: Hals

Von Fensterbänken und Althippies

Es ist ja nicht so, daß Wikings Ankündigung eines T1a, also der ersten Generation des VW-Transporters aus den Jahren 1949 bis 1955, bei mir Freudentaumel ausgelöst hätte — da war ich ja von ihrem T1c, also Baujahr 1963 bis 1967,

Pessimistische Prognosen

Nun, wo sich das Jahr gen Ende neigt und die Messe in Nürnberg schon bald beginnen wird, in Form vorabveröffentlichter PDFfe und hochglanzbedruckten Papiers Jubelmeldungen und verfrühte Diskussionen um die Qualitäten des Dargestellten zu generieren, gestattet mir bitte meine üblichen

Fraktur ist Glückssache

Nein, natürlich ist Fraktur bzw. ihr korrekter Satz keine Glückssache.  Aber man könnte es meinen, wenn man die Regeln dafür kennt und dann offenen Auges durch die Welt läuft. Die einfachste und zugleich wichtigste Regel des Fraktursatzes lautet: Am Wortanfang,

That’s the way I Leig it

Na komm, ich hab mir drüben auf der Website jedes Leig-Wortspiel verkniffen, hier im Blog darf ich dann doch mal?  Jedenfalls gibt’s drüben eine neue Übersichtsseite zu den diversen Leig-Einheiten, die hier mehr oder weniger im Entstehen begriffen sind, bei

Herpa Volvo P 1800 S: Da bisse platt, wa?

Ein Blick auf Herpas neuen Volvo P 1800 S reicht, um zu spüren: Da stimmt was nicht. Nur was? Statt einer wortreichen Erläuterung hätt ich hier ein Modell- und ein Vorbildfoto. Hin- und Herschalten geht einfach durch Draufzeigen (nicht klicken)

So kann man sich nicht unters Volks wagen

Nun ist er also da, der Passat 1 Variant von Drummer (Vertrieb: Brekina). Und die Kritiker („Unk! Unk!“, schallte es allenthalben) haben wieder einmal recht behalten, denn wieder einmal hat Drummer auch hier nicht gerade ein Meisterwerk abgeliefert. Gewisse Verbesserungen

Eine Geschichte voller Irrtümer

Eigentlich ist es mir ja egal. Denn ich wollte Märklins neuen VT 75 nebst Beiwagen eh nicht kaufen. Schon gar nicht zum geforderten Preis. Eigentlich. Aber was Tante Mäh sich da geleistet hat an Verdaddelung, das ist einfach zu wirr,

R(o) 02: Fleischmann reagiert

Ein Vögelein hat mir folgende Reaktion von Fleischmann auf das Bananenrungenwagendebakel zugezwitschert (vielen Dank an den Piepmatz ;-) ): wir haben im Zuge der laufenden Qualitätsbeobachtung nach Auslieferung unserer neuen Modelle, 520901/02 sowie 520953, leider feststellen müssen, dass bei einer

Nochmal Märklin Pwgs 41

So, mit Hilfe der „Community“ ;-) ist jetzt glaube ich der Kenntnisstand zum Märklin-Pwgs 41 ausreichend, um ein Fazit zu ziehen. Hier zunächst nochmal ein Vergleichsbild aus Bildausschnitten: Von links: Aktuelle Zeichnung von Stefan Carstens (mit freundlicher Genehmigung übernommen aus

Pwgs 41 von Märklin: Autsch!

Als der Pwgs 41 von Märklin bzw. Trix im Jahre 2003 herauskam, war ich recht angetan und verfaßte eine dementsprechend recht positive Besprechung des Modells.  Kleinere Abweichungen (z.B. den zu schmalen schwarzen Streifen/Außenrahmen unten am Wagenkasten und das völlig vergeigte

Top