Schon wieder Gebastel an der Optik

… nein, nicht von Güterwagen, leider, sondern von diesem Blog hier.

Da entweder ich das schicke neue Responsive-Theme kaputtkonfiguriert habe oder ein Update dasselbe angeschossen hat, habe ich nach einem kurzen Fallback aufs bisherige, für breitere oder schmalere Bildschirme nur unzureichend taugliche alte Theme mal wieder ein komplett neues installiert.  An dem kann man auch nicht so viel rumschrauben, das räumt vielleicht Frokelzeit frei und vermeidet bestimmt Fehlerquellen durch amoklaufende Konfigurations-Junkies ;-)

Wer was auszusetzen hat: die Hotline ist stets besetzt.  Naja, aber ich lese zumindest die Mail an blogmaster@modellbahnfrokler.de.  Um es mit dem Administrator einer befreundeten Website zu sagen: Wir werden stets bemüht sein … müht sein … müd sein … ;-)

Messeberichterstattung entfällt

Ich habe bis jetzt zwar nur den Piko- und den Roco-Prospekt gesehen (Update später des Tags: und MäTrix), aber es langweilt mich jetzt schon.  Dieses Jahr also kein Messebericht, es sei denn, irgendein Hersteller lockt mich doch noch mit einer begeisternden Ankündigung hinter dem Ofen vor — vielleicht holen die Kleinen ja mal wieder die Kohlen aus dem Feuer —, oder einer der geschätzten Mitautoren anderen Inhaber eines Autorenaccounts fühlt sich berufen.

Ich rechne aber mit keinem von beiden.  Sorry. :-(

Bilanz und Einladung

Der Reigen der Froklerblog-Autoren hat sich dieser Tage mal wieder vergrößert, und Euer Blogmaster ist wie immer guter Hoffnung, daß sich das auch bald in mehr Content niederschlagen werde.  Das war aber auch ein Grund, mal eine Bilanz zu ziehen.  Und wie soll ich sagen: die hat schon ein wenig Schlagseite …

Und nein, der Neuankömmling von dieser Woche ist da nicht mit bei.

Außerdem liegen hier immerhin fünf Artikelentwürfe der geschätzten Mitautoren jeweils seit Jahren herum und harren der Vervollständigung.  Mehrere davon gefallen mir auch ausgesprochen gut.

So, ich habe den Zaunpfahl mal wieder weggepackt.  Denn das hier ist nicht nur, nicht mal vorrangig, als Meckerposting an die Autorenschaft oder Relativierung der eigenen Faulheit gedacht — natürlich auch, wie soll ich das leugnen?  Sondern vor allem als Einladung an die geschätzte Leserschaft.  Denn eigentlich war das Ganze hier mal als Gemeinschaftsblog gedacht, nicht als Ermels Privatveranstaltung mit ein paar gelegentlichen Gastbeiträgen.  Und ich bin auch immer noch der Ansicht, daß das gut sein könnte, wenn das klappen tät.

Also, nur Mut!  Wie an der obigen Grafik ja auch ersichtlich, sind die Anforderungen nicht besonders hoch ;-)  Und wer ein Forenposting schreiben kann, der wird an einem WordPress-Blogposting nicht scheitern — ich helf auch gern, wenn da Fragen oder Probleme auftauchen.  Traut Euch!

Denn sonst kommen hier in nächster Zeit fast nur Feuerwehrmodellautopostings.  Und das will ja wohl keiner.

Bauarbeiten

Es sieht hier neuerdings etwas ungewohnt aus, alldieweil das Froklerblog jetzt nicht nur ein frisches WordPress, sondern auch ein neues Theme hat.  Funktionieren sollte eigentlich alles wie gewohnt.  Wer irgendwas vermißt, anders schöner fände  oder schon immer gern gehabt hätte — ich freue mich über Hinweise per E-Mail.

Warum das Ganze?  weiterlesen Bauarbeiten

Das verflixte siebte Jahr …

… ist rum! :-)

Am 10. Dezember 2009 ging das Froklerblog an den Start.  Auch wenn ich mir damals, wie auch anfänglich bei der Website und dem Wiki, mehr Mittäter gewünscht hätte, als es dann letzten Endes auf Dauer geworden sind, finde ich doch, daß das eigentlich ganz gut funktioniert hier mit dem Blog.  Und natürlich möchte ich mich bei den anderen Autoren und bei Euch Lesern und Kommentatoren herzlich bedanken!

Denn man los, auf die nächsten sieben Jahre.  Ich hebe in Ermangelung anderer Rauschmittel mein Glas Dichlormethan — wohl bekomm’s, und bleibt uns gewogen!

Euer Ermel.

Neue und alte Modellkritiken

Es ist schon ein Kreuz mit dem Froklerblog. Früher waren wir froh, wenn wir mal einen Artikel auf der Website fertighatten, und haben deswegen das Blog eingerichtet, damit man öfter schnell mal was schreiben kann. Und heute? Heute sind wir froh, wenn wir mal einen Blogartikel fertighaben. Seufz.

Aber das wird sich wieder ändern, haben wir (naja, einige von uns) sich vorgenommen. Und heute geht’s los: mit einer brandneuen Modellkritik der Brawa-55.0 alias pr G 7.1, einer nicht ganz so neuen, aber bisher nicht auf der Website verlinkten Modellkritik der Liliput-56.2-8 alias pr G 8.1 mit Laufachse, beide aus der Feder von Andreas Boecker, und einer uralten, früher vielleicht auch mal verlinkt gewesenen, aber seit Jahren irgendwie verschütt gegangenen Modellkritik der Brawa-E 77 von Manfred Schmid.

Und wem das zu lokomotivlastig ist, der darf auch schon mal einen Blick auf Ermels Umbaubericht zur Leigeinheit aus Gllvweh und Glleh, besser bekannt als ehemalige Pwg pr 14 und Gl 11, werfen. Obwohl der weder fertig noch auf der Website verlinkt ist bis jetzt.

Zugegeben, für die Blogleser ist das jetzt nicht alles neu. Das ist halt Euer Informationsvorsprung gegenüber den Nur-Website-Besuchern :-) Aber, auch wenn wir das schon öfter versprochen haben: Das ist nur der Anfang. Auch wenn gewisse Unterstellungen, es habe schon 2 Jahre keine Updates der Website gegeben, falsch waren … eins ist auch eins zuviel.

Artikelpflege

Wie (fast) jedes Jahr stehen die diversen Güterwagenmodell-Übersichtsartikel zur Ergänzung und Überarbeitung angesichts der Neuheiten an. Diese Jahr habe ich mal mit der Bleiwüste „Güterwagentypen“ im Wiki begonnen. Das sollte ja eigentlich mal ein mit Modellfotos bebilderter Artikel auf der Website werden … na, vielleicht komm ich ja dieses Jahr mal dazu.

Vielleicht. :-)

Housekeeping auf der Website

Wie jedes Jahr (naja *räusper*, zumindest ist das der Plan) hab ich auch das Ende von 2012 damit eingeleitet, die Güterwagenmodellübersicht upzud… zu updat… auf den aktuellen Stand zu bringen. Hoffentlich hab ich nicht allzuviel vergessen. Es wurden diesmal einige Modelle abgewertet — teils wegen neuer Erkenntnisse, teils weil es Besseres gibt, teils aber auch nur wegen langsam, aber unerbittlich steigender Ansprüche.

In dem Zusammenhang: einige Wagengruppen, etwa moderne Kesselwagen oder Schiebewandwagen, sind in der Übersicht nicht aufgedröselt, weil ich schlicht zu wenig Ahnung habe von dem modernen Gerümpel. Wenn sich einer von Euch berufen fühlt, da seine Einschätzung beizutragen, wäre ich ein dankbarer Abnehmer!

Schon wieder Downtime

Diesmal ist es das Gästebuch, das sich vorerst verabschiedet. Nicht für immer, aber für sehr viel mehr als ein paar Stunden. Mittlerweile kamen nämlich zuletzt mehrere Spam-Einträge pro Stunde, und da ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis zu wenigen Ham-Einträgen pro Jahr irgendwie nicht mehr gegeben.

Ein spam-dichteres Gästebuch ist geplant. Bis dahin freuen wir uns weiterhin über Kommentare hier im Blog!

Vielen Dank sagt: Ermel.

Planmäßige Downtime

Da ja diese Domain eine gewisse unrühmliche Geschichte hat, was außerplanmäßige Ausfälle betrifft, will ich nur eben verkünden, daß  irgendwann in den nächsten paar Tagen ein planmäßiger solcher stattfinden wird. Hintergrund ist ein Upgrade unseres Webspace-Provider-Pakets mit noch mehr Plattenplatz (den wir nicht brauchen) und netten neuen Features (die wir auch nicht brauchen, aber gerne hätten). Also, wenn wir mal ein paar Stunden verschwinden, nicht gleich wieder Schlimmes befürchten. Alles ist gut.