56.2: Der Mangel nähert sich dem Ende

Neulich auf einem Balkon in Hannover:

337.2 — oder 6 mal 56.2 ;-)

Und nein, das sind nicht alles meine.  Nur zwei Drittel davon ;-)  Aber zumindest werden vermutlich alle achtundvierzig Radsätze dieser Lokomotiven demnächst gemeinsam die Reise zum Abdreher antreten.  Und fünf davon müssen dann auch noch ihre Schleifer einbüßen, denn es handelt sich um die neulich allenthalben verramschten Liliput-AC-Digital-Versionen — für rund nen Hunni das Stück kann man dann ja auch mal etwas größere Stückzahlen beschaffen, gell.

2 Replies to “56.2: Der Mangel nähert sich dem Ende”

  1. Moin Ermel,
    hast du auch vor das Hauptmanko der Liliput 56.2, die Kupplung anzupassen? Wenn ja, wie?
    Mir ist über Umwegen auch (wieder) eine Liliput Maschine zugelaufen, die ich evtl. doch noch behalte wenn dafür eine gute Lösund möglich ist. Ansonsten bleibt es bei einem Exemplar auf Fleischmann/Günther-Basis.

    Beste Grüße
    Steffen

    • Du meinst sicher die Lok-Tender-Kupplung? Ja natürlich, so kann das ja nicht bleiben. Allerdings habe ich ja bekanntlich den Fremo-Vorteil der großen Radien, so daß meine Lösung wahrscheinlich für Heimanlagenbesitzer nicht unbedingt tauglich werden wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*