Allenstedter Strickmoden: Zwischendecke

Es geht voran!  Die Zwischendecke wird eingebaut.

Ich habe mir überlegt, innen auch sämtliche Säulen nachzubauen, sowohl die an den Wandinnenseiten als auch die freistehenden bzw. die Zwischenwände haltenden.  Viel sehen wird man davon zwar nicht, aber erstens ist es eine gute Übung, und zweitens wird das Gebäude dadurch merklich stabiler.  Und man kann nicht durchkucken, was auf Fotos immer verräterisch wirkt.

Beginnen wir mit den Wandsäulen: 6*2 mm  an den Seitenwänden, 6*6 mm in den Ecken und in der Mitte.  Ich brauchte je 20 fürs Obergeschoß; wohl dem, der neuerdings eine Tischkreissäge hat ;-)

strick-zwischendecke-test-saeulen

So siehts dann aus, wenn sie an den Wänden kleben.  Der Einfachheit halber enden meine Säulen auf derselben Höhe wie die Fenstereinsätze, so braucht man nur einen Anschlag zum höhenrichtigen Ankleben.

Mit einem Eckchen der Zwischendecke (5*5 mm papierkaschierter Hartschaum) eine Paßprobe: von oben …

strick-zwischendecke-test-oben

… wie von unten.

strick-zwischendecke-test-unten

Hier an der Haupteingangs-Ecke bleibt noch etwas Platz zum Eckpfeiler, denn da soll eine Holzdecke rein.  Die im Untergeschoß genauso anzuklebenden Wand- und Ecksäulen reichen dann natürlich bis zur Zwischendecke.

Aber erstmal rein mit derselben.  In den Bildern sind auch die Innenwände und Fußböden bereits lackiert, das macht man nämlich zweckmäßigerweise vor dem Einkleben. (Ich hab ausnahmsweise mal mitgedacht.)

strick-zwischendecke-innen-rechts

strick-zwischendecke-innen-links

Die Löcher sind für die Treppenhäuser, die unlackierten Flächen für die Fahrstühle bzw. Säulen und Zwischenwände.  Im Büro gibts unten vertäfelte Wände, in der Produktion werden sie unten fußbodengrau gestrichen; im Lagerraum rechts, in den Treppenhäusern und in den Sanitär-/Sozialräumen (die mit dem hellbeigen Boden) bleiben sie komplett hellgrün.

Zum Abschluß noch ne aktuelle Außenansicht:

strick-zwischendecke-aussen-rechts

Nächste Aktion: Wand- und Ecksäulen im Untergeschoß sowie in beiden Etagen Innensäulen und -wände zuschneiden, lackieren und einbauen.  Schon bald in diesem Theater.

One Reply to “Allenstedter Strickmoden: Zwischendecke”

  1. Hallo Ermel
    die gealterte Fassade Deiner Strickmodenfabrik hast Du toll gealtert. Auf dem unteren Bild zeigt sichdas ganz deutlich. Bin auf die weiteren Baufortschritte gespannt.
    Liebe Grüße aus Krefeld
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*