Pwgi pr 98c und Pwg pr 99a von Brawa

Da stehen sie endlich im harten Licht der Rendsburger Morgensonne:

pwg-pwgi-brawa

Links der Pwg pr 99a.  Brawa schreibt auf der Verpackung „Pwgi pr 99“ — über das „a“ können wir gerne streiten, das Modell entspricht weder der einen noch der anderen Zeichnung so ganz, aber ein Pwgi ist das nicht, dafür fehlt ihm der Übergang an der Stirnseite …

pwg-pwgi-brawa-fronten… den der ältere Kamerad, m.E. am ehesten ein Pwgi pr 98c, deutlich sichtbar hat.  Aber eigentlich ist es mir auch ziemlich egal, welche Typen das genau sind oder ob und wenn ja in wie hohen einstelligen Stückzahlen die Dinger 1955 bei der DB noch liefen.  Denn sie sind nun mal zum Sterben schöne Modelle, und — der Lohn der Geduldigen — am Wochenende sind sie mir endlich mal zu einem wirklich günstigen Preis zugelaufen.

Beschriftungen gelb machen und ne große Kelle Alterung, fertich. Herrlich.

pwgi-brawa

pwg-brawaHach.

2 Replies to “Pwgi pr 98c und Pwg pr 99a von Brawa”

  1. Hallo Ermel,

    schön sind sie! Aber sollten sie als frühe Bundesbahner nicht die seitlichen Griffstangen und die durchlaufenden Trittbretter einbüßen?
    Ich weiß es tut weh, weil sie so schön sind…

    Viele Grüße
    Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*