Fleißige Preußin

Drüben im Frokelwiki gibt es ja eine laaange Liste, was die Leute so auf dem Basteltisch liegen haben. Bei mir ist da unter anderem eine preuß. T14.1 dabei, die mal die Nummer 93 1124 bekommen soll.

Angekündigt ist das Projekt ja auch schon lange. Mittlerweile habe ich es endlich geschafft, die Ende letzten Jahres beschafften Weinert-Bauteile zumindest schonmal Probe zu montieren. Es sieht also so aus, als gäbe es in absehbarer Zeit dazu einen finalen Bericht.

Als Appetit-Anreger hier ein Foto:

Probemontage verschiedener Weinert-Zutaten zur Verfeinerung.
Probemontage verschiedener Weinert-Zutaten zur Verfeinerung.

Text und Bilder (c) by Erik Streda. Alle Rechte vorbehalten.

3 Replies to “Fleißige Preußin”

  1. Hallo Erik,

    ich finde es toll von Dir, hier ein(e) Umbau / Verfeinerung an der guten alten T 14.1 von Roco zu sehen.
    Mit den Teilen von Weinert läßt sich da schon einiges machen, auch der Tausch der kompletten Radsatzgruppe von Weinert ist bestens.
    Aber wie bitte, lieber Erik, willst Du eine 3 Punkt Lagerung wie Du es im Frokelwiki angedeutet hast, an diesem Roco Modell bewerkstelligen? Welchen Plan hegst Du?
    Das würde mich nun aber ganz heftig interessieren.

    Mit lieben Grüßen

    Ingo

  2. Hi Ingo!

    Noch habe ich nichts gemacht, aber LutzK aus dem DSO-Forum hat es so gemacht:

    1. Achse gefedert
    2. Achse wegen Antrieb über Zahnrad fest
    3. Achse gefedert
    4. Achse als Pendelachse

    Die Pendelachse ist relativ einfach zu bewerkstelligen, indem man die Achsbohrung nur(!) vertikal nach oben und unten auffräst und in der Mitte auf einem Stück Draht als Abstützung aufliegen läßt.

    Normalerweise reichen da kleine Wege, etwa 3/10 bis 5/10 mm oder so. Muß man ausprobieren.

    Die gefederten Achsen werden im Prinzip genauso gebaut. Da müssen dann halt Federn rein statt dem Draht als Auflage. Als Federn nehme ich die kleinen Federn von Weinert, die in ein Sackloch gesetzt werden. Bei manchen Loks kann man stattdessen auch eine federnde „Zunge“ aus einem Stück Messingblech oder Federblech verbauen.

    Wenn es dazu was neues gibt, werde ich es hier bzw. im Wiki melden.

    Gruß,
    Erik

  3. Hello Erik,
    I would like to bring some modifications to my BR 93s. Would you please give me the references for the Weinert parts (The pumps), as I wasn’t able to find the right ones on their catalogue…

    Kind Regards,

    Chris (Aus Frankreich);

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*