Frau Abels Ford

Da glänzt er im roten Licht der späten Abendsonne. Das Auto meiner Kindheit.

ford26m-hr

Nein, mein Vater fuhr damals einen Chrysler Simca 1308. Wer nicht mehr weiß, was das ist: Sowas wie ein Passat 1, nur in französisch, häßlich und grauenhaft schlecht verarbeitet. Aber meine Grundschullehrerin, Frau Abel, die fuhr einen Ford 26m P7b in gold mit Vinyldach.

Das war schon damals, Ende der 70er, kein ganz junges Auto mehr. Dafür aber ein ausgesprochen prächtiges. Gerade wenn man so sieben, acht, neun Jahre alt ist.

Und so stand ich Pöks dann oft vor dem großen, prunkvollen Wagen, sah ihm in die Doppelscheinwerfer (boah!) und schwor: Irgendwann hab ich auch mal so einen!

ford26m-vr

Hat nie geklappt. Aber jetzt hab ich trotzdem einen, von Brekina. Und er gefällt mir fast genausogut wie damals Frau Abels Ford.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*