Suchergebnisse für ‘strickmoden’

Allenstedter Strickmoden: Testbau Treppe

Wie baut man eine Treppe?  Na klar kann man auch Treppen kaufen, aber ich wollte es mal versuchen.  Also die bewährten 5*1-mm-Holzleistchen der rührstabia mcdonaldsiensa immer schön versetzt aufeinandergestapelt (wegen des überspringenden waagerechten Bretts, das alte Holztreppen ja so haben), Treppenwangen aus demselben Zeug, und …

… zu grob.  Trotzdem mal probehalber lackiert …

… und immer [...]

Allenstedter Strickmoden: Treppen planen

Treppenhausplanung ist eine Wissenschaft für sich.  Besonders, wenn man das eine Treppenhaus wohl doch etwas zu klein geplant hat …
In der (abfotografierten Bleistift-) Zeichnung links das simple Treppenhaus am Haupteingang, rechts das verworrene am Personaleingang:

Zum Vergleich nochmal die Grundrisse von EG und OG, diesmal wie auch die Treppenhaus-Skizzen mit der Straßenseite nach oben, damit man [...]

Allenstedter Strickmoden: Innenwände OG

Puh, dieser Abschnitt war deutlich zeitaufwendiger als geplant.  Dafür gibt’s jetzt aber auch viele Bilder …
Als erstes habe ich aber noch die Innenwandsäulen im Erdgeschoß eingebaut.  Sie halten ja auch die Zwischendecke hoch, und da die nun etwas öfter angepackt und am Ende auch etwas schwerer wird, dachte ich mir, das kann ja [...]

Allenstedter Strickmoden: Zwischendecke

Es geht voran!  Die Zwischendecke wird eingebaut.
Ich habe mir überlegt, innen auch sämtliche Säulen nachzubauen, sowohl die an den Wandinnenseiten als auch die freistehenden bzw. die Zwischenwände haltenden.  Viel sehen wird man davon zwar nicht, aber erstens ist es eine gute Übung, und zweitens wird das Gebäude dadurch merklich stabiler.  Und man kann nicht durchkucken, [...]

Allenstedter Strickmoden: Eingang über Eck

Schon seit der ersten Idee zur Strickwarenfabrik war geplant, den Haupteingang “über Eck” anzuordnen: Öffnungen in beiden Wänden, dahinter im Gebäude eine schräge Wand mit Pförtnerfenster und breiter Eingangstür.  Hier eine Skizze:

Mehrere Fremo-Kollegen, denen ich meine Zwischenergebnisse so zeigte, meinten: Die Öffnungen in der Wand sind zu schmal, das sieht nicht aus.  Diese sinnlosen Mauerenden da [...]

Allenstedter Strickmoden: Beschriftung

Trotz recht anregenden Geplänkels in den Kommentaren neulich vor Jahren, als ich als Wandanschrifts-Zeichensatz für die Strickmodenfabrik die zu moderne Univers verkündet hatte, ist diese damalige Entscheidung nun doch wieder Geschichte.  Stattdessen ist’s nun die Clarendon Bold geworden …

… die zumindest über jeden Verdacht des Zu-neu-Seins erhaben sein sollte.  Der Schriftzug nochmal in voller Schönheit:

Nach [...]

Kraftdroschken für Allenstedt

Da mich mein Beruf mal wieder am Wochenende nicht nach Hause läßt, um an Leigeinheit oder Strickmodenfabrik weiterzufrokeln, gibt’s hier nur mal zwischendurch zwei Bilder von mehr oder weniger weit fortgeschrittenen Kraftdroschken (heutzutage heißt sowas “Taxi”).
Das Problem ist, daß DIE typische 50er-Jahre-Droschke, der Mercedes 170 D mit hölzernem Karosserierahmen, in 1:87 noch nie erhältlich war, [...]

Veras Tankstelle: Erstmal Wände

An der Ausfallstraße Richtung Schuntermünde, schräg gegenüber der Allenstedter Strickmoden, steht seit Jahrzehnten diese kleine B.V.-Aral-Tankstelle:

Das Pola-Modell ist heute genauso alt wie sein Vorbild 1955, aber das macht nichts, denn toll ist es immer noch. Nach längerer Suche ist es mir endlich bei der elektrischen Bucht einigermaßen preiswert zugelaufen, schon gebaut zwar, aber immerhin sehr [...]

Allenstedter Strickmoden: Jetzt auch mit Mauerfugen

Nachdem dann doch jemand bemerkt hatte, daß ich zumindest im roten Teil meiner Wände die Mauerfugen ein wenig vernachlässigt hatte, hier der Beweis, daß mir Eure Kommentare alles andere als egal sind:

Das Bild zeigt die altbekannte erste Wand, nun mit Fugen (hier ist die “Vollversion” des Bildes), und im Vordergrund meinen derzeitigen Quell der Verzweiflung: [...]

Allenstedter Strickmoden: Die erste Wand

Die erste Wand hatte schon letzte Woche ihren Auftritt, hier ist sie nun mit den inzwischen besorgten Ecksäulen, dem im Layout (nicht in der Ausführung) vermutlich endgültigen Firmenschild und in einer wie ich finde sehr viel besser gelungenen Alterung:

Die Fenster hab ich nur mal behelfsmäßig reingeheftet, um einen Eindruck davon zu bekommen, wie sie im [...]