Roco Linz und Villach: die Modellkritik

So, nun ist sie fertig, die Modellkritik zu Omm 32 (Linz) und Omm 33 (Villach) von Roco.

linz-liro-kopfklappe

Natürlich nicht ohne einen Vergleich mit den Liliput-Modellen. Und auch nicht ohne ein Fazit, das zumindest seinen Schreiber doch auch ein bißchen überrascht hat.

Damit verabschiedet sich das Froklerblog für 2016, nehme ich zumindest an (vielleicht macht einer meiner geschätzten Mitautoren ja noch was?). Wir sehen uns im neuen Jahr. Und zwar schon ziemlich zeitig, versprochen!

Danke fürs treue Mitlesen sagt: Euer Ermel.

2 Kommentare

  1. Guten Rutsch sowie ein gesundes und erfolgreiches 2017!

    Hans-Joachim

  2. LCU sagt:

    Hallo Ermel,

    vielen Dank für ausführliche und durchaus erhellende Kritik der Omm 32/33 von Roco. Ich hätte nicht gedacht, dass die Unterscheide zwischen den Modellen von Liliput und Roco im Detail so gravierend sind. Hatte ich zunächst noch gedacht, dass es sich um eine eigentlich unnötige Doppelentwicklung handelt, so freue ich mich jetzt über diese Neuentwicklung und die hoffentlich noch kommenden Varianten.

    Und wenn ich mir die Statistiken für die Wagen der DB in Güterwagen Band 6 von Carstens & Co. von 1958 und 1962 ansehe, werde ich davon wohl noch ein paar mehr benötigen als ich jetzt schon Om 12 besitze. ;)

    Schöne Grüße,
    Lars.

Beantworten